Wo kann ich böllerfreies Silvester mit meinem Hund verbringen?

Alle Jahre wieder stellt die Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar für uns Menschen einen Anlass zum Feiern dar. Hierzu gehört für die meisten Menschen neben dem lauten Knallen mit Böllern, auch ein buntes und langes Feuerwerk. Tiere, so auch Hunde fürchten sich jedoch sehr von derart lauten Geräuschen und geraten zum Jahreswechsel schnell in Panik.

Kein Wunder, denn schließlich ist die laute Silvesternacht nicht nur unglaublich anstrengend für unsere Vierbeiner, sondern bei besonders großem Lärm sogar gefährlich. Wie Du und Dein treuer Begleiter dennoch einen wundervollen und entspannten Jahreswechsel genießen können, dass erfährst Du in unserem heutigen Blogbeitrag.

So erlebt Dein Vierbeiner die alljährliche Silvesternacht!

Bevor wir uns dem eigentlichen Thema widmen, möchten wir Dir noch kurz und knapp nahebringen, wie sich unsere Hunde in der Nacht des Jahreswechsesl fühlen. Wir alle wissen, dass Hunde ein enorm gutes Gehör und einen perfekt ausgeprägten Geruchssinn haben. Hier können wir Menschen überhaupt nicht mithalten. Exakt aus diesem Grund kann es durch die ungewohnte Geräuschkulisse in der Silvesternacht sowie dem strengen Rauchgeruch schnell zu Problemen bei unseren treuen Begleitern kommen. Für sie bedeutet Silvester nichts anderes als Stress! Genau deshalb fordern Tierschützer schon seit langem ein deutschlandweites Verbot privater Feuerwerke.

Diese Orte eignen sich besonders gut für ein böllerfreies Silvester mit Hund!

Vorweg sollte erwähnt werden, dass es mittlerweile zwar einige Orte gibt, an denen eine nahezu böllerfreie Silvesternacht möglich ist, allerdings ist natürlich nicht zu 100 Prozent auszuschließen, dass man am Ende auch wirklich vollkommen frei von diesem Lärm ist. Dennoch besteht zumindest die Möglichkeit, dass Du und Dein Hund ein besonders leises Silvester genießen. Hierfür eignen sich vor allem ländliche und wenig besiedelte Gebiete. Im Optimalfall ist der gewünschte Ort sehr weit von großen Städten entfernt und in der Nähe von Wäldern oder Naturschutzgebieten angesiedelt. Denn sowohl in Wäldern als auch in Naturschutzgebieten gilt absolutes Böllerverbot. Allerdings gibt es dort bedauerlicherweise noch keine Unterkünfte. Aber auch das naheliegende Umland sollte hier ein nahezu böllerfreies Silvester ermöglichen.

Besonders geeignete, naturnahe und wenig besiedelte Orte sind zum Beispiel die Mecklenburgischen Seenplatten, Ostfriesland oder die südlichen Teile im Allgäu. Eine Ferienwohnung auf dem Land, ein einsamen Haus am Waldrand oder eine Berghütte auf der Alm versprechen garantiert einen entspannten Jahreswechsel für Hund und Mensch.

Tipp: Auch auf Bauernhöfen und Reiterhöfen ist das Knallen mit Böllern strengstens verboten, sodass sich auch hier ein Urlaub an Silvestern durchaus anbieten würde.

Das sind unsere Favoriten für eine entspannte und böllerfreie Silvesternacht mit Hund!

Wir empfehlen Dir für ein besonders ruhiges und nahezu böllerfreies Silvester folgende Orte:

Bayrischer Wald

Mit seinen über 6.000 Quadratkilometern stellt der Bayrische Wald einen sehr vielseitigen Urlaub dar. Völlig egal, ob ein entspannter Familientrip mit Hund oder ein Aktivurlaub mit Vierbeiner, eines ist sicher, die tollen Wanderwege sind perfekt für Hund und Mensch. Bist Du also auf der Suche nach einer ruhige Bleibe für den Jahreswechsel, so empfehlen wir Dir darauf zu achten, dass sich Deine gewünschte Unterkunft möglichst nah am Naturschutzgebiet wie beispielsweise dem Naturpark Oberer Bayrischer Wald oder dem Naturpark Bayrischer Wald befindet. So ist die Wahrscheinlichkeit für ein ruhiges Silvester besonders hoch.

Lüneburger Heide

Die wundervolle Natur in der Lüneburger Heide eignet sich perfekt für lange und ausgiebige Spaziergänge gemeinsam mit Deinem Vierbeiner. Am besten entscheidest Du Dich auch hier für ein möglichst abseits gelegenes Ferienhaus oder aber einen Bauernhof bzw. Reiterhof. All diese Unterkünfte stellen eine optimale Wahl für ein ruhiges und entspanntes Silvester mit Hund dar.

Schwarzwald

Wer kennt ihn nicht – den beliebten Schwarzwald. Er ist nicht nur Deutschlands höchstes Mittelgebirge, sondern bietet auch unglaublich faszinierende Naturlandschaften. Im nördlichen Teil des Schwarzwaldes findest Du zum Beispiel langegezogene Waldberge, während in der Mitte weitläufige Wiesentäler auf Dich und Deinen Vierbeiner warten. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die wundervollen Bergkuppen im Süden, die ebenfalls zum Wandern und Entspannen einladen. Optimal für einen Urlaub mit Hund. Aber auch hier gilt: Schau Dich am besten nach einer Unterkunft um, die möglichst abseits oder in der Nähe eines Naturschutzgebietes liegt. So steht einem ruhigen Jahreswechsel garantiert nichts mehr im Wege.

Gibt es auch Städte, in denen Silvesterfeuerwerk verboten ist?

Ja, jedoch nur in bestimmten Bereichen. Hierzu zählen zum Beispiel historische Stadteile mit Fachwerkhäusern. Aber auch in der Nähe von Krankenhäusern, Kinderheimen und Altenheimen darf nicht geböllert werden. Jedoch empfehlen wir eine Städtereise mit Hund über Silvester eher weniger, denn schließlich ist garantiert, dass in der näheren Umgebung auf jeden Fall Feuerwerk gezündet wird. Dem Lärm in der Stadt ist also auch in etwas weiterer Entfernung nur schwer zu entkommen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.